Brennender Fonduetopf

In Hattorf brannte an Heiligabend um 13.55 Uhr ein Fonduetopf:

Der Hauseigentümer erwärmte im Keller der Stockenbleekstr. 9 das Fett in einem Fonduetopf auf einer Herdplatte. Der Topf geriet vermutlich in Vergessenheit und fing – bedingt durch die Überhitzung des Fettes – Feuer. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand nach kurzer Zeit ablöschen, so dass es glücklicherweise zu keinem Gebäudeschaden kam. Insgesamt waren 40 Feuerwehrkameraden der Wehren Hattorf und Wulften eingesetzt.

Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.